Projektänderung

Basisstufentrakt im Manuel kann aufgestockt werden, kein neuer Schulraum in der Elfenau

publiziert am 27.09.2017


Die Baubewilligung für die Aufstockung des Basisstufentrakts Manuel liegt vor und die Arbeiten konnten aufgenommen werden. Die Aufstockung erfolgt im Rahmen einer Projektänderung, welche der Gemeinderat im Frühling beschlossen hatte.

Im November 2015 hatten die Stadtberner Stimmberechtigten einen entsprechenden Baukredit gutgeheissen. Die nahe gelegene Volksschule Elfenau sollte in einem unabhängigen Projekt ebenfalls saniert und erweitert werden.

Spätere Abklärungen zeigten jedoch, dass es zweckmässiger ist, den zusätzlichen Schulraum in der Manuel-Schule unterzubringen, wie die Präsidialdirektion der Stadt Bern schreibt.

Dies, weil eine Erweiterung der Volksschule Elfenau ohne Abbruch mindestens eines der denkmalgeschützten Pavillons nicht möglich wäre. Zudem können dank der neuen Lösung Synergien am Standort der Volksschule Manuel genutzt werden.

Der Gemeinderat entschied deshalb im Februar 2017, den Basisstufentrakt bei der Volksschule Manuel um ein Geschoss aufzustocken und damit im bisher eingeschossigen Bau sechs statt vier Klassenzimmer zu realisieren. Eine Erweiterung der Volksschule Elfenau sei damit nicht mehr nötig.

Die entsprechende Projektänderung wurde im Mai 2017 beim Regierungsstatthalteramt eingereicht und im August 2017 bewilligt. Nach Ablauf der Beschwerdefrist sei die Baubewilligung mittlerweile rechtskräftig und die Arbeiten zur Aufstockung des Basisstufentrakts konnten aufgenommen werden.

Die Fertigstellung des vergrösserten Basisstufentraktes sei auf Herbst 2018 terminiert, die gesamte Schulanlage werde voraussichtlich im Herbst 2020 fertig saniert sein. Die Mehrkosten können im bewilligten Kredit aufgefangen werden. pd

Newsletter

Jeden Tag um 17.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.