Drogen sichergestellt

Zwei 20-Jährige flüchten vor Polizeikontrolle

publiziert am 27.12.2017


(Bild: )


In der Nacht auf Montag ist in Bern ein Autolenker vor der Polizei geflüchtet. Er sowie ein weiterer Mann wurden nach einer Nachfahrt angehalten. Dabei wurden Betäubungsmittel sichergestellt.

Am Montag, 25. Dezember 2017, gegen 0415 Uhr, fiel einer Patrouille der Kantonspolizei Bern auf der Engestrasse in Bern ein Auto auf, worauf sich die Polizisten entschlossen, das Fahrzeug zur Kontrolle anzuhalten.

Beim Erblicken des Streifenwagens beschleunigte der Lenker des Autos massiv und fuhr mit teils deutlich übersetzter Geschwindigkeit in Richtung Reichenbachstrasse davon, wie die Berner Kantonspolizei ausführt.

Die Patrouille nahm mit eingeschalter Warnvorrichtung die Nachfahrt auf, welche danach über den Lederstutz in die Felsenausstrasse führte. Dabei verlor die Patrouille das Auto kurzzeitig aus den Augen, ehe sie es beim Wendeplatz auf Höhe der Hausnummer 26 leer antreffen konnte.

Unter Beizug weiterer Patrouillen konnten in der unmittelbaren Umgebung kurz darauf zwei 20-jährige Männer – der mutmassliche Lenker des Fahrzeugs sowie der Beifahrer - angehalten und vorläufig festgenommen werden. Der Beifahrer trug zu diesem Zeitpunkt zirka 40 Gramm Kokain auf sich.

Anlässlich einer Hausdurchsuchung an seinem Domizil wurden zudem zwei Karabiner und weitere, unter das Waffengesetz fallende, Gegenstände sowie 4 Gramm Kokain sichergestellt. Beide Männer wurden im Verlauf des Montagabends aus der vorläufigen Festnahme entlassen.

Sie werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.. pd

Newsletter

Jeden Tag um 17.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.