Regional

Strassenname zu Ehren von Reynold und Alexander Tschäppät


(Bild: zvg)

2018-07-10 09:32:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Strassen zwischen Papiermühlestrasse und Bolligenstrasse entlang der Grossen Allmend soll den Namen «Tschäppätstrasse» erhalten, wie die Stadt Bern ausführt.

Diese Verbindung hatte bisher keinen Namen. Mit der «Tschäppätstrasse» will der Gemeinderat die herausragenden Verdienste von Reynold und Alexander Tschäppät in einer Umgebung ehren, die beide massgeblich beeinflussten.

Reynold Tschäppät (1917 – 1979) begleitete als Stadtpräsident den Bau des neuen Eisstadions, das im Jahr 1967 eingeweiht wurde. Auch sorgte er dafür, dass der Schlittschuhclub Bern am 28. November 1970 sein erstes Meisterschaftsspiel im überdachten Stadion austragen konnte.

Alexander Tschäppät (1952 – 2018) weihte als Stadtpräsident 2005 das neue multifunktionale Stade de Suisse Wankdorf und 2009 die totalsanierte Postfinance-Arena ein. Mit der Fussball-Europameisterschaft im Sommer 2008 und der Eishockey-Weltmeisterschaft im Frühjahr 2009 holte Alexander Tschäppät sportliche Grossanlässe mit internationaler Ausstrahlung nach Bern..




» Bern: Gezielte Kontrollen durchgeführt


» Biel / Zeugenaufruf: Mann verletzt aufgefunden


» Biel: Drei Verletzte bei Brand


» Stadtratsprotokoll Nr. 18 vom 18.10.2018


» Neuer Belag: Die Bundesgasse flüstert


» Nationales Barometer zu Gleichstellung und Lohngleichheit


» Universität Bern - Markus Brönnimann wird neuer Verwaltungsdirektor


» PVS lehnt Volksvorschlag «Wohnungsbau unterstützen statt verhindern» knapp ab


» Eingereichte Vorstösse vom 15.11.2018


» Kantonspersonal - Lohngleichheit: Kanton ist auf gutem Weg


» Bern: Massiver Sachschaden bei Unfall

Newsletter

Jeden Tag um 17.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.