Regional

Restaurantkritik Serini Eichholz - essen wie in den Ferien

  • Cesar Salad mit Sauerteig-Brot und Serini-Bier.
    Cesar Salad mit Sauerteig-Brot und Serini-Bier. (Bild: Beat Rüdt)
  • Frite Belges.
    Frite Belges. (Bild: Beat Rüdt)
  • Pouletbrust Butterfly
    Pouletbrust Butterfly (Bild: Beat Rüdt)
2018-07-10 15:31:16
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Text und Bilder: Beat Rüdt

Das «Serini» ist Quartiertreff und Campingplatz-Restaurant in Einem – aber mit besserem Essen. Und wenn Du die richtige App auf dem Smartphone hast, musst Du beim Getränke-Nachbestellen nie mehr anstehen.

Aber von vorne: Das Restaurant Serini Eichholz gehört zu Campingplatz am Strandweg 45 in Wabern und ist eine Freiluft-Beiz. Die Speisen und Getränke werden am Buffet bestellt, was bei schönem Wetter einige Zeit dauern kann. Denn hier verpflegen sich nicht nur die Camping-Gäste, sondern auch Leute, die sich im «Eichholz» aufhalten oder in der Umgebung wohnen. Man teilt sich die Tische mit anderen Gästen – insbesondere wenn man sich keinen reserviert hat.

Auf der Karte findet man zum Beispiel Frites (Belges), Pizza, Salate und Entercôte; auf den ersten Blick das, was man in einem Campingplatz-Restaurant erwartet. Hier kommen die Gerichte aber nicht aus der Tüte in die Pfanne, es wird alles frisch zubereitet und schmeckt entsprechend fein.

Wir haben es mit einem Cesar Salat in der Schüssel (CHF 18.50), der Pouletbrust Butterfly (CHF 20.00) und einer kleinen Portion Frites Belges (CHF 6.50) versucht: Alle drei Speisen waren einwandfrei.

Die Wartezeit auf das Essen verkürzten wir uns mit einem «Serini»-Bier (CHF 4.50 / 3dl), das Essen begleitete ein Barbera d’Alba von Enzo Boglietti aus dem Piemont (CHF 6.50 / dl), den wir auf der kleinen, aber feinen Weinkarte entdeckt hatten.

Das Nachbestellen der Getränke klappte dann ohne Anstehen: Dank der App «Menu», die es sowohl fürs iPhone wie auch für Android-Geräte gibt, kann man Flüssiges mit dem Smartphone bestellen und bezahlen; nach wenigen Minuten wird das Bestellte an den Tisch gebracht.

Das «Serini» ist auch sehr kinderfreundlich: Die kleinen können sich auf dem Spielplatz des Campingplatz vergnügen, der vom Restaurant gut überblickbar und gegen die Aare mit einem Zaun abgegrenzt ist.




» Bern: Gezielte Kontrollen durchgeführt


» Biel / Zeugenaufruf: Mann verletzt aufgefunden


» Biel: Drei Verletzte bei Brand


» Stadtratsprotokoll Nr. 18 vom 18.10.2018


» Neuer Belag: Die Bundesgasse flüstert


» Nationales Barometer zu Gleichstellung und Lohngleichheit


» Universität Bern - Markus Brönnimann wird neuer Verwaltungsdirektor


» PVS lehnt Volksvorschlag «Wohnungsbau unterstützen statt verhindern» knapp ab


» Eingereichte Vorstösse vom 15.11.2018


» Kantonspersonal - Lohngleichheit: Kanton ist auf gutem Weg


» Bern: Massiver Sachschaden bei Unfall

Newsletter

Jeden Tag um 17.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.