Regional

Kontrolle wegen Verdacht auf unrechtmässigen Aufenthalt

2018-10-11 12:32:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Fremdenpolizei der Stadt Bern führte in der Nacht auf heute Donnerstag in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Bern, der Orts- und Gewerbepolizei und der Arbeitsmarktkontrolle Bern eine koordinierte Personenkontrolle in einem ehemaligen Personalhaus in der Stadt Bern durch, wie die Stadt Bern schildert.

Auslöser für die Kontrolle war der Verdacht auf die Anwesenheit von sich nicht rechtmässig in der Schweiz aufhaltenden ausländischen Personen sowie Schattenwirtschaft. Insgesamt wurden 88 ausländische Staatsangehörige einer Personenkontrolle unterzogen und Ausweispapiere sowie Arbeitsverträge beziehungsweise aufenthaltsrechtliche Punkte überprüft.

Sieben Personen müssen aufgrund fremdenpolizeilicher Widerhandlungen einer weitergehenden Überprüfung unterzogen werden. Bei einer Person besteht der Verdacht auf Sozialhilfemissbrauch.

Die Kontrolle verlief ruhig und ohne Zwischenfälle..




» Uferweg im Wylerwald wegen Waldarbeiten gesperrt


» Basisstufengebäude der Volksschule Manuel fertiggestellt


» Stadtratsprotokoll Nr. 17 vom 20.09.2018


» Thörigen / Zeugenaufruf: Auto und Velo kollidiert


» Lyss / Zeugenaufruf: Frau durch Unbekannten angegriffen


» Lyss / appel à témoins: Une femme attaquée par un inconnu


» Bern/Zeugenaufruf: Mann nach Arbeitsunfall verstorben


» Bern: Mutmasslicher Enkeltrickbetrüger angehalten


» Die Berner Velo-Kampagne nimmt Fahrt auf


» Eingereichte Vorstösse vom 18.10.2018


» Zytglogge-Uhrwerk steht am 23. Oktober zeitweise still

Newsletter

Jeden Tag um 17.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.