Blaulicht

Bern: Sperrung wegen instabilem Gerüstteil

2018-11-08 16:45:12
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Wegen eines instabilen Gerüstteils mussten am Donnerstagnachmittag in der Berner Altstadt die Kramgasse und die Kreuzgasse aus Sicherheitsgründen gesperrt werden, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt.

Das Teil konnte gesichert und kontrolliert entfernt werden. Verletzt wurde niemand.Am Donnerstag, 8. November 2018, um zirka 1245 Uhr, ging bei der Kantonspolizei die Meldung ein, dass beim Rückbau eines Baugerüstes an der Kramgasse in Bern ein Teil der Wetterschutzdachkonstruktion instabil geworden sei.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen hatte beim Anheben des Gerüstteils der Boden unter dem Seite Rathausplatz positionierten Kran nachgegeben, worauf sich die Last am Kran verschob. Das Gerüstteil musste folglich aus Sicherheitsgründen im Dachbereich abgestellt werden.Nach Beizug von Spezialisten konnte das instabile Gerüstteil durch die Berufsfeuerwehr Bern gesichert und schliesslich mit dem in die Kramgasse verlegten Baukran kontrolliert entfernt werden.

Gemäss aktuellem Kenntnisstand besteht keine Einsturzgefahr. Verletzt wurde niemand..




» Kanton Bern: Mutmasslicher Einbrecher ermittelt


» Bern / Zeugenaufruf: Gartenhaus durch Brand zerstört


» Finanzkommission zur Revision des Personalgesetzes und des Berufsbildungsgesetzes - Vertrauensarbeitszeit auch für die obersten Richterinnen und Richter


» Papillon: Gemeinde gibt Land im Baurecht ab


» Neue Geschäftsgrundsätze beim Impact-Investing


» Endmeldung: Zollikofen - Burgdorf


» Einschränkung Bahnverkehr: Bern - Laupen


» Einschränkung Bahnverkehr: Bern - Burgdorf


» Einschränkung Bahnverkehr: Neuchâtel - Bern


» Eröffnung des Vernehmlassungsverfahrens - Notariatsgebühren künftig nach Zeitaufwand


» Bethlehem West: Erste Zukunftsbilder für Quartierentwicklung

Newsletter

Jeden Tag um 17.00 Uhr die neusten Meldungen direkt in Ihrem Postfach.