Regional

Aktionswoche gegen Rassismus 2019

2019-03-12 10:32:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Ein Schwarzer Mann ist beim Autowaschen in Zollbrück, wie die Stadt Bern ausführt.

Er werde von einem weissen Mann rassistisch beschimpft und gefilmt, und das Video werde ins Internet gestellt. In Geschäften werden Fasnacht-Kostüme verkauft, welche auf rassistischen Stereotypen beruhen.

 Eine Woche werde nicht ausreichen, um alle Vorurteile und alltäglichen Diskriminierungen, von denen Schwarze Personen oder People of Color betroffen sind, abzubauen. Dies seien zwei Beispiele, die zeigen, dass es wichtig ist, ein starkes Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

Die Aktionswoche der Stadt Bern gegen Rassismus habe mit seiner gemeindeübergreifenden Kampagne und der vielfältigen Veranstaltungsreihe unter anderem deshalb ihren festen Platz in der Jahresagenda der Stadt Bern. Seit dem 21. Februar seien die Plakate der Aktionswoche in Bern, Köniz, Muri und Ostermundigen ausgehängt. Ab morgen weist wiederum eine Skulptur auf dem Bahnhofplatz in Bern darauf hin, dass vom 20. bis 27. März Veranstaltungen und Aktionen in der Stadt und Region Bern stattfinden, die das Thema Rassismus aus verschiedensten Blickwinkeln beleuchten.

Es werden unter anderem Personen von ihrer Erfahrung mit Rassismus berichten und werde vermittelt, wie man sich verhalten kann, wenn man von rassistischen Angriffen betroffen sei oder solche beobachtet. Die 9. Aktionswoche gegen Rassismus sei ein wichtiges Instrument, um sich gegen das gesellschaftliche Problem des Rassismus einzusetzen. Viele Personen beteiligen sich aktiv an der Aktionswoche und dieses Engagement werde von den lokalen Behörden geschätzt und unterstützt.

Auch dieses Jahr sagt Bern klar: «hier.jetzt.unbedingt. - Nein zu Rassismus!».

Suche nach Stichworten:

Aktionswoche Rassismus 2019