Blaulicht

Bern: Öffentlichkeitsfahndung zur YB-Meisterfeier eingestellt

2019-03-20 10:15:22
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Die Öffentlichkeitsfahndung zur YB-Meisterfeier 2018 in Bern wird eingestellt, wie die Kantonspolizei Bern berichtet.

Im Zuge der Fahndung konnten in den letzten vier Wochen insgesamt 15 Personen identifiziert werden, die dringend verdächtigt werden, verbotenerweise in unmittelbarer Nähe von Unbeteiligten Pyrotechnika gezündet zu haben. Die polizeilichen Ermittlungen dauern weiter an.) konnten in den vergangenen Wochen insgesamt 15 der insgesamt 16 auf Bildmaterial bezeichneten mutmasslichen Straftäter identifiziert werden.

Die Beschuldigten hatten sich dabei entweder selbst bei der Polizei gemeldet oder deren Identität konnte aufgrund eingegangener Hinweise geklärt werden. Den Personen werde insbesondere vorgeworfen, während den Feierlichkeiten verbotenerweise Pyrotechnika gezündet zu haben und dabei auch unbeteiligte Besucherinnen und Besucher der Meisterfeier gefährdet zu haben.

Sie werden nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen unter anderem wegen Widerhandlungen gegen das Sprengstoffgesetz bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.Die polizeilichen Ermittlungen dauern weiter an. Dabei gilt es etwa zu klären unter welchen Umständen in den einzelnen bezeichneten Fällen Pyrotechnika gezündet worden waren.

Des Weiteren seien auch nach wie vor Ermittlungen zur Identität der noch unbekannten gesuchten Person im Gang. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Bern weiterhin unter der Telefonnummer .

Suche nach Stichworten:

Bern Öffentlichkeitsfahndung YB-Meisterfeier