Regional

Verlängerung der Trolleybuslinie 11 zum Warmbächliweg

2019-04-04 07:02:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Das Areal zwischen dem Warmbächliweg und der Güterstrasse – dort, wo einst die Kehrichtverbrennungsanlage stand – soll zu einem attraktiven Wohnquartier mit rund 250 Wohnungen umgestaltet werden: Den entsprechenden Zonenplan Warmbächliweg-Güterstrasse haben die Stadtberner Stimmberechtigten im Juni 2012 genehmigt, wie die Stadt Bern schreibt.

Damit das neue Wohnquartier auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erschlossen ist, solle die Trolleybuslinie 11 («Inselbus»), die heute beim Friedbühlkreisel bei der Haltestelle «Holligen» endet, über die Freiburgstrasse Richtung Warmbächliweg / Schenkstrasse verlängert werden. Dafür müssen der Strassenaufbau auf der ganzen Strecke verstärkt und einige Abschnitte verbreitert werden.

Gleichzeitig werden die Verhältnisse für den Fuss- und Veloverkehr verbessert und verschiedene Werkleitungen saniert. Für die Verlängerung der Trolleybuslinie 11 zum Warmbächliweg habe der Gemeinderat zuhanden des Stadtrats einen Kredit in der Höhe von 6,8 Millionen Franken verabschiedet.

Der Baustart sei auf Herbst 2021 geplant. Die Bauarbeiten dauern rund zwei Jahre und werden auf die neue Überbauung Warmbächli abgestimmt..

Suche nach Stichworten:

Verlängerung Trolleybuslinie Warmbächliweg