Regional

Verkehr auf der Sandrainstrasse soll beruhigt werden

2019-04-04 07:02:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Das Sandrainquartier leidet unter Durchgangsverkehr und soll in Abstimmung mit dem Quartier verkehrsberuhigt werden, wie die Stadt Bern berichtet.

Die Sandrainstrasse, die an der Seftigenstrasse bei Wabern beginnt und beim Kreisel vor der Dampfzentrale in die Marzilistrasse übergeht, weist verschiedene Gefahrenstellen auf – insbesondere für zu Fuss Gehende und Velofahrende. Weil es in der Vergangenheit wiederholt zu Verkehrsunfällen gekommen ist, sollen nun gewisse Massnahmen aus dem mittelfristig geplanten Gesamtprojekt zur Verkehrsberuhigung des Sandrainquartiers vorgezogen werden.

Dabei geht es insbesondere um die Einführung einer Tempo-30-Zone auf der gesamten Länge der Sandrainstrasse. Gleichzeitig sollen neue Veloabstellplätze (mit Velobügeln) eingerichtet werden.

Der Gemeinderat habe für die Umsetzung der vorgezogenen Massnahmen einen Kredit in der Höhe von 295’000 Franken genehmigt..

Suche nach Stichworten:

Verkehr Sandrainstrasse beruhigt