Regional

Mehr Sicherheit bei der Haltestelle Kocherpark

2019-04-08 11:02:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Bei der Haltestelle Kocherpark ist es in den letzten Jahren zu zwei tödlichen Tramunfällen gekommen, wie die Stadt Bern meldet.

Das Perron solle deshalb verbreitert und mit einem Geländer ausgestattet werden. Die Bauarbeiten beginnen heute Montag und dauern bis Mittwoch, 17. April.Damit die Sicherheit an der Haltestelle effektiv verbessert und der Wartebereich den geltenden Normen angepasst werden kann, werde nun das Perron, das zwischen Strasse und Gleisen liegt, auf der Höhe des besagten Zebrastreifens mittels mobiler Elemente, sogenannter Proviblöcke, verbreitert und zudem mit einem Geländer ausgerüstet.

Die Verbreiterung der Mittelinsel schafft mehr Platz für wartende und querende Fahrgäste, habe aber eine partielle Verengung des Strassenraums zur Folge: Die linke der beiden Fahrspuren stadtauswärts werde auf einer Länge von etwa 70 Metern aufgehoben. Es handelt sich bei den baulichen Massnahmen um Provisorien, deren Auswirkungen – insbesondere jene auf den motorisierten Individualverkehr – mit einem Monitoring erhoben und anschliessend ausgewertet werden.

Die Planung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit Bernmobil.Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 8. April, und dauern bis Mittwoch, 17. April. Die Installationsarbeiten können zu Behinderungen des Strassen- und des Fussverkehrs führen.

Zudem seien die Fräsarbeiten zur Demarkierung mit erheblichen Lärmemissionen verbunden. Die Bauherrschaft sei bemüht, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten..

Suche nach Stichworten:

Haltestelle Kocherpark