Regional

Aufsicht im Bereich Spitex - GPK fordert weitere Massnahmen

2019-05-08 11:02:24
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Bern

Nachdem Anfang letzten Jahres eine öffentliche Diskussion über die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten im Bereich Spitex angestossen worden war, kommunizierte die GEF Ende Februar 2018, dass sie ihre Kontrolle über die Spitex Bern verstärkt habe, wie der Kanton Bern ausführt.

Zudem informierte sie darüber, dass sie eine Sonderprüfung in Auftrag gegeben habe, um verschiedene Fragen zur finanziellen Aufsicht zu klären. Die GPK hatte aufgrund dieser Ereignisse beschlossen, sich generell mit der Aufsichtspflicht des Kantons über Spitex-Organisationen zu befassen.

Zu diesem Zweck stellte die GEF der Kommission Ende 2018 auch die Sonderprüfung zu, welche die unabhängige Wirtschaftsprüferin KPMG AG im Auftrag der GEF erstellt hatte.Nach einer Analyse des KPMG-Berichtes informierte die GEF die GPK darüber, welche der im Bericht enthaltenen Empfehlungen umgesetzt werden sollen und wie die GEF dabei vorgehen wird. Parallel dazu setzte sich auch die GPK mit dem KPMG-Bericht auseinander und gewichtete die darin enthaltenen Handlungsempfehlungen aus Oberaufsichtsperspektive.

Beim Vergleich ihrer eigenen Schwerpunktsetzung mit den von der GEF geplanten Massnahmen sei die GPK zu verschiedenen Feststellungen gelangt:.

Suche nach Stichworten:

Aufsicht Spitex GPK