Regional

Forum 60plus: Ein gutes Alter erfordert Eigenverantwortung

2019-05-14 10:02:42
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Rund 300 Personen haben heute am Forum Bern 60plus teilgenommen und sich zum Thema «Gute Betreuung im Alter für alle» informiert, wie die Stadt Bern meldet.

Nebst der Pflege, die seit längerem die gesundheits- und sozialpolitischen Diskussionen bestimmt, muss der Betreuung mehr Beachtung zukommen. Auch die weiteren Themen des Forums wie soziale Beziehungen, Achtsamkeit im Alter, das Lebensende sowie die Selbstbestimmung stiessen beim Publikum auf reges Interesse.Senioren und Seniorinnen brauchen mit zunehmendem Alter nicht nur Pflege, sondern auch Betreuung.

«Die Erkenntnis, dass die Betreuung im Alter kein privates, sondern ein gesellschaftliches Thema ist, reift langsam im Bewusstsein der Öffentlichkeit und solle breit diskutiert werden», sagte Gemeinderätin Franziska Teuscher, Direktorin für Bildung, Soziales und Sport heute anlässlich der Eröffnung des 10. Forums Bern 60plus. Beim aktuell viel diskutierte Thema der Alters-Betreuung zeigte Professor Doktor Carlo Knöpfel, Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), verschiedene Zukunftsszenarien auf.

Seine Forderung, dass Betreuung – unabhängig ob mit oder ohne Pflege – ein Teil der Grundversorgung und ein Miteinander von Angehörigen, Nachbarn, Freiwilligen und professionellem Personal sein muss, kam in seinem Referat deutlich zum Ausdruck.Das Forum Bern 60plus (vormals Altersforum) werde alle zwei Jahre vom Alters- und Versicherungsamt der Stadt Bern organisiert und richtet sich an alle interessierten Menschen, insbesondere an Seniorinnen und Senioren sowie an Fachpersonen. Die Teilnahme sei kostenlos und eine Anmeldung sei nicht notwendig.

Weitere Informationen zum Altersforum und zum Thema Alter unter Präsentation Professor Doktor Carlo Knöpfel - Gute Betreuung im Alter für alle (PDF, 745.9 KB)Präsentation Doktor Alexander W. Hunziker - Achtsamkeit im Alltag (PDF, 1.2 MB).

Suche nach Stichworten:

Forum 60plus erfordert Eigenverantwortung