Regional

Burgervolk stimmt Leistungsverträgen zugunsten Berner Institutionen zu

Burgervolk stimmt Leistungsverträgen zugunsten Berner Institutionen zu
Burgervolk stimmt Leistungsverträgen zugunsten Berner Institutionen zu (Bild: Burgergemeinde Bern)

2019-06-26 15:32:18
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Burgergemeinde Bern

Unterstützung für das Historische MuseumDas Bernische Historische Museum Bern ist eines der bedeutendsten kulturhistorischen Museen der Schweiz, wie die Burgergemeinde Bern schildert.

Es beherbergt unter anderem die bedeutenden Sammlungen der Eigentümer: der Burgergemeinde Bern, der Stadt Bern und des Kantons Bern. Zu einem Drittel werde es von der Burgergemeinde Bern finanziert.

An der Urnenabstimmung vom 26. Juni 2019 habe das Burgervolk der Erhöhung des Leistungsvertrags zugestimmt und unterstützt das Museum von 2020 – 2023 mit jährlich rund CHF 2,4 Mio.Das Bernische Historische Museum habe bei den Verhandlungen eine Unterfinanzierung geltend gemacht: Die zur Verfügung stehenden Mittel reichen nicht aus, um den Leistungsauftrag zu erfüllen; die personellen Ressourcen seien zu klein, um jedes Jahr eine bedeutende Wechselausstellung stattfinden zu lassen. Die Stadt Bern und die Burgergemeinde Bern anerkennen die Unterfinanzierung und werden mit dem Museum eine Zusatzvereinbarung abschliessen.

Diese sieht zusätzliche CHF 300‘000 pro Jahr (je CHF 150‘000 für die Stadt und die Burgergemeinde Bern) vor, um Wechselausstellungen von grosser Bedeutung und Ausstrahlung zu ermöglichen..

Suche nach Stichworten:

Burgervolk Leistungsverträgen zugunsten Institutionen