Regional

Kredit für hindernisfreie Haltestellen

2019-06-27 03:02:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Der öffentliche Raum in der Stadt Bern soll von allen Menschen autonom genutzt werden können – insbesondere auch von Menschen mit Behinderungen oder von älteren Menschen, wie die Stadt Bern schreibt.

Basierend auf den Vorgaben des eidgenössischen Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) habe die Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün in enger Zusammenarbeit mit den Alters- und Behindertenorganisationen das Konzept «Umsetzung hindernisfreier öffentlicher Raum» (UHR) erarbeitet. Für die Umsetzung der nächsten Massnahmen habe nun der Gemeinderat zuhanden des Stadtrats einen Projektierungs- und Realisierungskredit von 6,096 Millionen Franken verabschiedet.

Damit sollen fünf Bushaltestellen – Bremgartenfriedhof (stadtauswärts), Monbijou (stadtauswärts), Rossfeld (stadteinwärts), Tavelweg (stadtauswärts), Zieglerspital (stadteinwärts) – hindernisfrei umgestaltet werden..

Suche nach Stichworten:

Kredit hindernisfreie Haltestellen