Regional

Immobilien-Nachhaltigkeitsbericht 2018

2019-07-25 08:02:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Immobilien Stadt Bern (ISB) verschafft sich mit dem Instrument des Nachhaltigen Immobilienmanagements (NIM) einen jährlichen Überblick über das Gesamtportfolio der städtischen Liegenschaften, wie die Stadt Bern meldet.

Dabei werden sowohl das Portfolio des Verwaltungsvermögens wie auch jenes des Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik (Fonds) nach den Grundsätzen einer nachhaltigen Entwicklung anhand der drei Dimensionen «Gesellschaft», «Wirtschaft» und «Umwelt» überprüft. Der neuste Nachhaltigkeitsbericht erscheint erstmals nur noch in elektronischer Form.Die jährliche Überprüfung der Liegenschaften des Verwaltungsvermögens umfasst städtische Gebäude, die zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben dienen.

Dazu gehören unter anderem Verwaltungsgebäude, Schul- und Sportanlagen sowie Werkhöfe. Die Auswertung von insgesamt 296 Liegenschaften zeigt gegenüber dem Vorjahr insgesamt keine nennenswerten Veränderungen.

Verbesserte Werte seien bei der Dimension «Umwelt» zu verzeichnen, was auf die Einführung eines Wertstofftrennsystems an Schulen und in Verwaltungsgebäuden zurückzuführen ist.Im Rahmen eines Medienanlasses am 25. Juli 2019 stellte Gemeinderat Michael Aebersold, Direktor für Finanzen, Personal und Informatik, am Beispiel der Sanierung der Liegenschaften an der Kleefeldstrasse 2 bis 6 und 8 bis 12 den Nachhaltigkeitsbericht 2018 vor. Die beiden 60-jährigen Mehrfamilienhäuser wurden im Berichtsjahr 2018 energetisch saniert.

So wurden die Fassaden mit einer Aussenwärmedämmung versehen und neue Fenster mit 3-fach Isolierverglasungen eingebaut. Zudem wurde auf den südlichen Dachflächen je eine Photovoltaikanlage installiert.Die energetische Sanierung zusammen mit den baulichen Massnahmen (u.a.

Grundrissanpassungen, Vergrösserung der Balkone, direkte Zugänge zum Aussenbereich) tragen nicht nur zu einem deutlich verbesserten Wohngefühl bei; die Mieterinnen und Mieter profitieren neuerdings auch von tieferen Nebenkosten aufgrund des reduzierten Heizenergieverbrauchs und des Bezugs von Elektrizität aus den hauseigenen Photovoltaik-Anlagen. «Wir denken nicht zuletzt dank des Nachhaltigkeitsberichts gesamtheitlich.

Mit der klugen Sanierung von Liegenschaften lassen sich alle Dimensionen der Nachhaltigkeit verbessern», zeigte sich Michael Aebersold überzeugt..

Suche nach Stichworten:

Immobilien-Nachhaltigkeitsbericht 2018