Regional

Schule Wylergut: Ausschreibung zum kolonialen Wandalphabet

2019-09-04 17:32:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Das Sgraffito der in ihrer Zeit sozial engagierten Künstler überzeugt mit hoher malerischer Qualität, wie die Stadt Bern berichtet.

Als Teil der originalen Ausstattung des Schulhauses sei es denkmalpflegerisch integral als «erhaltenswert» eingestuft. Das Wandbild sei aber im Hinblick auf die notwendige gesellschaftliche Sensibilisierung für Rassismus und Diskriminierung problematisch und solle in dieser Form nicht unkommentiert präsent bleiben.

Die Darstellungen zeigen historisch überholte Fremdbilder und –bezeichnungen. Zudem weist es eine in der Kunstgeschichte oft kritisierte Ikonographie auf: ‘Edle’ oder ‚barbarische Wilde’, (exotische) Tiere und eine idealisierte Natur bilden eine symbolische Kette.

Nicht dargestellt sei der ‘weisse Mann’ als Autor des Bildes und Subjekt der Geschichte. Die Kommission für Kunst im öffentlichen Raum beauftragte mit der Ausschreibung eine Fachjury. Ziel ist, das implizit rassistisch geprägte Kunstwerk zeitgenössisch zu verorten und zu diskutieren.

Das solle in Form eines Auftrags für eine künstlerische Arbeit geschehen, welche die Beziehungen zwischen Kunst, Pädagogik und Politik berücksichtigt.Gesucht werden interdisziplinäre Teams, die eine künstlerische Autorschaft und Fachwissen im Bereich Vermittlung/Pädagogik und/oder Rassismus-kritischer Arbeit verbinden. Die Ausschreibung richtet sich an alle fachlich qualifizierten Bewerberinnen und Bewerber unabhängig von ihrem Wohn- oder Arbeitsort.

Sie läuft bis 14. November 2019. Aus den Bewerbungen werden drei bis fünf Teams für eine weitere Bearbeitung eingeladen. Für die Realisation des von der Jury empfohlenen Projekts sei die Zeit von Anfang April bis Ende Juli 2020 vorgesehen..

Suche nach Stichworten:

Schule Wylergut Ausschreibung kolonialen Wandalphabet