Regional

Swiss E-Prix in Bern 2019: Gemeinderat zieht Bilanz

2019-09-20 09:02:49
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Am 22. Juni 2019 fand der Swiss E-Prix in Bern statt, wie die Stadt Bern schildert.

Die Veranstaltung zog viele Besucherinnen und Besucher an, strahlte bis weit über die Landesgrenzen hinaus und hinterliess eindrückliche Bilder von Bern. Nun habe der Gemeinderat die Veranstaltung ausgewertet.

Nebst einem insgesamt positiven Fazit sieht der Gemeinderat für künftige Grossanlässe dieser Art auch klares Verbesserungspotential.Bern erfuhr durch den Swiss E-Prix 2019 internationale Aufmerksamkeit als Ort eines Grossanlasses mit Ausstrahlungskraft und Emotionen. Die Veranstaltung zog Familien, sowie Technik- und Rennsportbegeisterte aus aller Welt gleichermassen an.

Der Rennanlass verlief friedlich und ohne grössere Zwischenfälle. Gleichzeitig stiess das Formel-E-Rennen die Diskussion rund um Elektromobilität und neue Technologien an und habe die Bevölkerung so zusätzlich für das Thema Mobilität der Zukunft sensibilisiert.

Die Debatten, die zu diesem Thema in den vergangenen Monaten, insbesondere auch im Vorfeld des Rennens, geführt wurden, seien ein wichtiger Teil dessen, was der Gemeinderat mit diesem Anlass in Bern bewirken wollte.Die nun vorliegende und vom Gemeinderat veröffentlichte Auswertung der Veranstaltung zeigt auf, dass die Planungsphase der Monate vor der Veranstaltung positiv verlief. Die Zusammenarbeit zwischen Behörden und Veranstalterin war professionell und konstruktiv; die Strukturen und Verantwortlichkeiten waren klar geregelt.

Die Umsetzungsphase, welche zirka zwei Wochen vor dem Anlass mit den Aufbauarbeiten begann, verlief jedoch nicht immer den Vorstellungen und Abmachungen entsprechend. Die umfassend erarbeiteten Konzepte wurden teilweise nicht eingehalten und gewisse Auflagen erst verspätet oder unvollständig umgesetzt.

Aufgrund der reibungslosen Vorbereitungsphase antizipierte der Gemeinderat ein anderes Vorgehen in der Umsetzung. Er zieht aus der Veranstaltung entsprechend wertvolle Lehren und Erkenntnisse.

So seien für die Information der direktbetroffenen Bevölkerung in der Umsetzungsphase mehr Ressourcen seitens Veranstalterin vorzusehen, um die Einschränkungen für Anwohnende und Gewerbetreibende besser auffangen und minimieren zu können. Der Anlass zeigte auch, dass gewisse Arbeiten, wie beispielsweise die Verkehrssignalisation, bei einer solchen Veranstaltungsdimension durch die Stadt Bern selbst erfolgen müssen.

Die Dimensionierung der Bauten sowie die Streckenführung beurteilt der Gemeinderat rückblickend ebenfalls kritisch. Die beim Swiss E-Prix 2019 gewonnenen Erkenntnisse werden bei künftigen Grossanlässen einfliessen..

Suche nach Stichworten:

Swiss E-Prix Bern 2019 Bilanz