Regional

Programm Agglomerationsverkehr - Kanton Bern erfreut über Bundesentscheid

2019-09-25 13:02:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Regierungsrat des Kantons Bern

Mit dem heutigen Entscheid des Ständerats beteiligt sich der Bund an wichtigen Verkehrsprojekten in den Agglomerationen des Kantons Bern, wie der Regierungsrat des Kantons Bern berichtet.

Insgesamt handelt es sich um 56 Verkehrsprojekte die mit 130 (ohne Umfahrung Oberburg) bis 207 Millionen Franken (mit Umfahrung Oberburg) Bundesgeldern unterstützt werden. Unterstützt werden unter anderem folgende Projekte:Mit Genugtuung nimmt der Kanton zur Kenntnis, dass der Bund nun auch die Umfahrung Oberburg als beitragsberechtigtes Projekt im Agglomerationsprogramm Burgdorf anerkennt.  Damit habe sich sein Einsatz für dieses dringliche Projekt gelohnt.  Die Umfahrung sei ein zentrales Element der Verkehrssanierung im Raum Burgdorf.

Sie ermöglicht eine Reduktion des Durchgangsverkehrs auf rund einen Drittel. So könne die heute stark belastete Ortsdurchfahrt verkehrsberuhigt werden.Mit Bedauern, aber trotzdem zuversichtlich stellt der Kanton Bern fest, dass die Bundesmittel von 77 Millionen Franken für Oberburg erst dann fliessen, wenn die Gesamtkredite über 4,6 Milliarden Franken für sämtliche Agglomerationsprogramme der ersten bis dritten Generation nicht ausgeschöpft werden können.

Die Chancen dafür stehen grundsätzlich gut. So wurden von den rund 3,2 Milliarden Franken für die zwei vergangenen Generationen von Agglomerationsprogrammen bis Ende 2018 rund 55 % der Gelder noch nicht verpflichtet.

Hingegen sei der Zeitpunkt der Bundesfinanzierung leider ungewiss. Der Kanton werde sich gegenüber dem Bund für eine fristgerechte Ausrichtung des Bundesbeitrags einsetzen und das wichtige Vorhaben mit Nachdruck weiter vorantreiben..

Suche nach Stichworten:

Programm Agglomerationsverkehr Bern erfreut Bundesentscheid