Blaulicht

A1 Schönbühl/Kirchberg / Zeugenaufruf: Autolenker nach riskanter Fluchtfahrt angehalten

2019-10-19 11:30:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Die Kantonspolizei Bern hat am Freitagabend in Kirchberg einen Lenker angehalten, der zuvor mit einem Auto vor der Polizei geflüchtet war, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt.

Der 21-Jährige hatte versucht, sich mit einer riskanten Fahrt über die Autobahn A1 und über die Umfahrungsstrasse Richtung Kirchberg einer Kontrolle zu entziehen. Weitere Ermittlungen seien im Gang, es werden Zeugen gesucht.Am Freitag, 18. Oktober 2019, kurz nach 1800 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass auf der Autobahn A1 in Bern auf Höhe des Einkaufszentrums Westside in Fahrtrichtung Zürich soeben ein Auto mit einer Leitplanke kollidiert und weitergefahren sei.

Eine Patrouille konnte kurz darauf das Fahrzeug, eine weisse Limousine mit ausländischen Kennzeichen, bei der Verzweigung Schönbühl auf dem Normalstreifen fahrend feststellen und dieses zur Kontrolle anhalten. Als eine weitere Patrouille zur Unterstützung vor Ort eintraf, fuhr der Lenker unvermittelt in Richtung Kirchberg los und beschleunigte das Fahrzeug.

Die Einsatzkräfte nahmen mit eingeschalteten Warnvorrichtungen umgehend die Nachfahrt auf.Während der Fluchtfahrt auf der A1 wurde festgestellt, dass der Lenker mit massiv überhöhter Geschwindigkeit fuhr und mehrere riskante Überhol- und Fahrmanöver ausführte. Bei der Ausfahrt Kirchberg verliess der Lenker die Autobahn, fuhr via Umfahrungsstrasse in Richtung Kirchberg weiter und verliess den Kreisel am Ende der Umfahrungsstrasse in Richtung Ersigen.

Erneut wurden mehrere riskante Überholmanöver festgestellt. Als der Lenker im darauffolgenden Kreisel in Richtung Kirchberg abbog, verlor er die Kontrolle über sein Auto, geriet über die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer Lärmschutzwand an der Landstrasse.

Der Lenker blieb beim Unfall unverletzt und konnte danach angehalten werden. Er wurde vorläufig festgenommen und für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht.

Ein durchgeführter Drogenschnelltest fiel positiv aus, das Auto wurde sichergestellt. Gemäss ersten Erkenntnissen sei nicht auszuschliessen, dass es während der Fahrt des 21-jährigen Lenkers zu weiteren Kollisionen gekommen war.

Die Kantonspolizei Bern habe weitere Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die Beobachtungen gemacht haben und Angaben zur Fahrweise des weissen Autos machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden..

Suche nach Stichworten:

Bern A1 Schönbühl Kirchberg Zeugenaufruf riskanter Fluchtfahrt