Regional

Mit Tulpen gegen den Brustkrebs

2019-10-29 10:02:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Eine von acht Frauen zwischen 40 und 50 Jahren leidet an Brustkrebs, wie die Stadt Bern berichtet.

Um die Brustkrebs-Opfer zu ehren und gleichzeitig die Bevölkerung zu sensibilisieren, haben gestern Lernende von Stadtgrün Bern im Eigerpark 1040 Tulpen-Zwiebeln gepflanzt. Die Stadt Bern beteiligt sich damit an der Kampagne «1 Tulpe fürs LEBEN» des Vereins L’aiMant Rose.Die angehenden Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner von Stadtgrün Bern haben gestern Montag, 28. Oktober, im Eigerpark 1040 Tulpen-Zwiebeln gepflanzt – 130 rosa und 910 weisse Tulpen.

Die rosa Farbe steht für den internationalen Kampf gegen den Brustkrebs. Das Verhältnis 1:8 steht symbolisch für die Betroffenen von Brustkrebs: Laut dem Verein L’aiMant Rose sei jede achte Frau zwischen 40 und 50 von Brustkrebs betroffen.

Die Tulpen wurden bewusst als Symbol ausgewählt, da sie weltweit mit Optimismus, Lebenskraft, Lebenszyklus und Wiedergeburt in Verbindung gebracht werden. Die Pflanzaktion solle einerseits die Opfer und ihre Angehörigen ehren und ihnen Mut und Hoffnung geben.

Andererseits werde damit die Bevölkerung für die hohe Zahl der betroffenen Frauen sensibilisiert.Die Stadt Bern beteiligt sich mit der Pflanzaktion an der Kampagne «1 Tulpe fürs LEBEN» des Vereins L’aiMant Rose. 402 Schweizer Gemeinden pflanzen im Oktober, dem Monat des Brustkrebses, rosa und weisse Tulpen in öffentlichen Gärten, Parkanlagen und Beeten.

Die prachtvolle Blütenkomposition im Frühling 2020 solle Betrachtern und Passantinnen den Kampf gegen den Brustkrebs verbildlichen..

Suche nach Stichworten:

Bern Tulpen Brustkrebs