Regional

Gold für die Hauptstadt: Bern ist Energiestadt Nummer 1

Gold für die Hauptstadt: Bern ist Energiestadt Nummer 1
Gold für die Hauptstadt: Bern ist Energiestadt Nummer 1 (Bild: Stadt Bern)

2019-11-11 11:32:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Stadt Bern wurde erneut als Energiestadt Gold ausgezeichnet, wie die Stadt Bern mitteilt.

Die Hauptstadt führt die Liste der Städte mit der höchsten je in der Schweiz vergebenen Bewertung an und sei somit Schweizer Energiestadt-Meisterin. Im Rahmen der Label-Übergabe weihte die Stadt Bern heute den Energiestadt-Meisterbus ein, der anschliessend auf dem ÖV-Netz von Bern unterwegs sein wird.Das Energiestadt-Gold-Label zeichnet den konsequenten Einsatz der Stadt Bern für effiziente Energienutzung, den Klimaschutz und erneuerbare Energien sowie eine umweltverträgliche Mobilität aus.

In der Bewertung schneidet keine andere Energiestadt besser ab als Bern: Sie erreichte 87.2 von möglichen 100 Punkten. Zu dieser Spitzenposition kam die Hauptstadt allerdings nicht über Nacht.

Die Stadt Bern verfolgt vielmehr seit Jahrzehnten eine nachhaltige Energie- und Umweltpolitik und sei bereits seit 1998 Energiestadt. 2010 wurde Bern zum ersten Mal mit dem Label «Energiestadt Gold» ausgezeichnet.

Europaweit haben nur knapp zehn Prozent der Gemeinden, die am European Energy Award teilnehmen, Gold-Status.Zum erfolgreichen Abschneiden der Stadt tragen insbesondere die Massnahmen der Energie- und Klimastrategie 2025 bei, die auch im Energiestadt-Programm erfasst werden. Weiter verhalfen auch die Leistungen von BERNMOBIL und ewb massgeblich zum guten Ergebnis.

Die verschiedenen Massnahmen haben in den letzten acht Jahren eine Senkung des CO2-Ausstosses um 15 Prozent bewirkt. Pro Kopf sei der Ausstoss um rund eine Tonne auf fünf Tonnen pro Jahr zurückgegangen.

Doch für einen wirksamen Klimaschutz braucht es noch mehr. Bis 2035 will die Stadt den CO2-Ausstoss pro Kopf auf eine Tonne pro Jahr senken.

Um dies zu erreichen, solle unter anderem das Fernwärmenetz erweitert, der öffentliche Verkehr weiter ausgebaut und elektrifiziert und der private motorisierte Verkehr weiter reduziert werden. Zudem will Bern das stadteigene Vermögen möglichst CO2-neutral bewirtschaften – als erste Stadt der Schweiz.Eine Steigerung der Energieeffizienz und des Umweltschutzes bei gleichzeitig hoher Lebensqualität sei möglich: Dies zeigt die Stadt Bern mit zahlreichen kleinen und grossen Projekten, die von Unternehmen, von Bernerinnen und Bernern oder von Politik und Verwaltung angestossen werden.

Private und öffentliche Unternehmen haben durch ihren vergleichsweise hohen Energieverbrauch einen grossen Einfluss auf Umwelt und Klima. 67 Unternehmen aus der Region Bern bilden deshalb die «Klimaplattform der Wirtschaft».

Gemeinsam mit dem Amt für Umweltschutz der Stadt Bern haben sie sich das Ziel gesetzt, klimaschonend zu handeln. Freiwillig starten sie dazu jedes Jahr Projekte, die nachweislich die eigenen CO2-Emissionen reduzieren.

Die Klimaplattform zeigt auf, wie Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit verbunden werden können.Mit der heutigen Einweihung des Energiestadt-Meisterbus im Rahmen der Label-Übergabe bedankt sich die Stadt gemeinsam mit ihren Partnerinnen ewb und Bernmobil bei den vielzähligen Akteurinnen und Akteuren, die sich am Schutz der Umwelt und der Senkung des Energieverbrauchs tagtäglich beteiligen. Der Bus solle zudem die Bestrebungen der Stadt Bern für eine nachhaltige Energie- und Umweltpolitik sichtbar machen.

Die Energiestadtliste und das Profil der Stadt Bern seien online einsehbar.Das Energiestadt-Label werde von EnergieSchweiz vergeben, dem Programm des Bundesrates zur Förderung der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energie. 1991 in der Schweiz geboren, sei die Idee dahinter inzwischen international: Der European Energy Award basiert auf dem Schweizer Bewertungssystem und umfasst heute elf Länder und mehr als 1500 Städte – dazu gehören auch die Schweiz und Bern.

Das Energiestadt-Label erhalten Städte oder Gemeinden, nachdem sie ein Bewertungsverfahren durchlaufen haben, das alle vier Jahre wiederholt wird..

Suche nach Stichworten:

Bern Gold Bern Energiestadt Nummer